Weihnachtsduft statt Brandgeruch

6. Dezember 2018
Löschzwerge
Altenmarkter Löschzwerge schlüpften in die Rolle der bastelnden Wichtel

Altenmarkt. (sem) Auch die Löschzwerge steuern auf das Jahresfinale zu und haben sich zu ihrer letzten Gruppenstunde in 2018 getroffen. Um das Projektjahr „Alles draußen“ abzuschließen, sollte die Weihnachtsfeier auch im Freien stattfinden. Weil aber pünktlich zum ersten Advent die ersten Schneeflocken fielen, wurde das Basteln kurzerhand in die Fahrzeughalle verlegt. Der vorweihnachtlichen Stimmung tat dies aber keinen Abbruch, denn an verschiedenen Bastelstationen konnten die Kinder allerhand Weihnachtliches anfertigen. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung von Diana Thiele durften sich die Löschzwerge an den verschiedenen Stationen verteilen. Bei Florian Brumm und Petra Thalmeier wurden aus Modelliermasse Kegelwindlichter gefertigt. Das Ausrollen der Masse und Ausstechen von Sternen war ziemlich knifflig, hier war Kreativität gefragt. Bei Eva Thiele wurden aus Zimtstangen Sterne zum Aufhängen aufgefädelt. Außerdem konnten die Kinder Tannenzapfen mit Wolle umwickeln. Im Nu verteilte sich der Duft von Zimt und Tanne im ganzen Feuerwehrhaus und man wusste, nun sind wir in der Adventszeit angekommen. Aus Papptellern und Tonpapier entstanden bei Sophia Kröninger lustige Schneemänner zum Aufhängen als Fensterdekoration und bei Johannes Irber konnten die Kids mit Fingerstempeln Weihnachtskarten gestalten. Die Kinder waren hier besonders kreativ und ließen sich lustige Motive mit Schneemännern und Rentieren einfallen.
Den krönenden Abschluss bildete aber dann das Lagerfeuer vor dem Feuerwehrhaus. Monika Rengsberger hatte „Lebkuchen“-Stockbrotteig vorbereitet, das die Kinder sogleich über dem Feuer rösteten, ein herrlicher Duft stieg ihnen dabei in die Nase. Als kleine Überraschung kamen Kommandant Christoph Thiele und Vorsitzender Stefan Rauch vorbei und beschenkten die Kinder mit einem Schoko Nikolaus und einer Warnweste mit dem Aufdruck „Feuerwehr Altenmarkt“. Denn im neuen Jahr starten die Löschzwerge mit einem neuen Programm: „Zum Einsatz fertig - Alles über die Feuerwehr“ und dafür können die Kinder die Warnwesten sicher gut gebrauchen. Am Samstag den 12. Januar 2019 geht es los mit dem Thema „Wann kommt die Feuerwehr?“. Wer Lust und Laune hat die Feuerwehr kennenzulernen, neue Kinder ab neun Jahren sind immer herzlich willkommen.

Quelle: DonauAnzeiger