Was brennt, was brennt nicht?

13. April 2019
Löschzwerge
Löschzwerge machen Feuer-Experimente

Heiß her ging es bei der letzten Gruppenstunde der Löschzwerge: "Was brennt, was brennt nicht?" war die Frage, die die Löschzwerge erst einmal durch "Vermutung" beantworten mussten. Auf einem Fragebogen waren verschiedene brennbare und nicht-brennbare Stoffe aufgelistet. Nachdem die Kinder geraten hatten, wie sich die Stoffe verhalten, wenn sie angezündet werden, durften sie dies auch nach Wiederholung der Sicherheitsregeln selbst ausprobieren. In den meisten Fällen lagen die Kinder richtig mit ihrer Vermutung. Überraschend war allerdings, dass die Spaghetti-Nudel brennt, und dass Haare tatsächlich so schnell und stark brennen fanden die Kinder auch erstaunlich.

Nach den Brennversuchen ging es ans Experimentieren: an vier Stationen mussten die Kinder eigenständig verschiedene Versuchsabläufe aufbauen. Die "Teebeutelrakete", einen "Feuerlöscher", "Welche Kerze brennt am längsten?" und das "feuersichere Papierboot" waren die zu lösenden Aufgaben.

Bei der Abschlussbesprechung stellten die Löschzwerge fest: "Es hat viel Spaß gemacht, und gelernt haben wir auch noch was!" Mit einer kleiner Ostersüßigkeit verabschiedeten sich die Betreuer und wünschten schöne Ferien!