Wem helfe ich - wer hilft mir?

11. Januar 2020
Löschzwerge
Neues Jahresprogramm

Heute starteten die Löschzwerge mit dem neuen Jahresprojekt: "Gemeinsam mehr bewegen! - Die Löschzwerge im Einsatz für Andere". Zur Einführung ins Thema wurden in Kleingruppen folgende Fragen auf Plakaten beantwortet: Wer hilft mir? Wem helfe ich? Wie helfe ich? Wer braucht Hilfe? Welche Hilfeleistungsorganisationen kenne ich?

Viele interessante Antworten wurden von den Kindern gefunden, so z. B. dass schon einfache Gesten wie freundlich sein, oder zuhören für Andere hilfreich sein können. Die Kinder leisten auch selbst schon viel Hilfe, wie z. B. im Haushalt, in der Schule, oder auch bei anderen Vereinen. Außerdem dürfen die Kinder auch viel Hilfe erfahren, natürlich am meisten von der Familie, aber auch in der Schule, z. B. von der Sekretärin oder vom Hausmeister. Dass es vielen Kindern nicht so gut geht, wissen die Löschzwerge auch, und zwar nicht nur in ärmeren Ländern, sondern auch direkt bei uns in Osterhofen.

Deshalb bekamen die angehenden Feuerwehrfrauen und -männer Besuch von Insa Pfeiffer-Ruhland und Claudia Müller vom Kinderschutzbund Osterhofen. Die beiden berichteten von vielen Beispielen aus der Stadtgemeinde, bei denen der Kinderschutzbund Hilfe leistet. Frau Pfeiffer-Ruhland erklärte den Kindern auch ihre Rechte aus der UN-Kinderrechtskonvention, und dass leider nicht alle Kinder diese Rechte beanspruchen können. Damit sich der Kinderschutzbund weiterhin für die Rechte der Kinder einsetzen und benachteiligte Kinder unterstützen kann, ist er auf Spenden angewiesen. Gerne wollen die Löschzwerge den Kinderschutzbund, und somit Familien und Kinder vor Ort, unterstützen, und planen deshalb einen Kuchenverkauf zu Gunsten des Kinderschutzbundes. An einem Termin wird noch gearbeitet, dieser wird aber bald bekanntgegeben werden.