Im Kindergarten

Richtiges Verhalten im Brandfall

Die Kinder lernen richtige Verhaltensweisen im Brandfalle kennen und sollen sie im Rollenspiel sicher anwenden können.

Immer wieder erleben Feuerwehrleute, dass kleine Kinder völlig apathisch, oder panisch reagieren, wenn sie sich einem Brand gegenüber sehen. Es soll erreicht werden, dass Kinder durch das Vorbild und das spätere Umsetzen des Gelernten im Rollenspiel, die gewünschten Verhaltensweisen soweit verinnerlichen, dass sie es im Gefahrenfall anwenden können. Es hat sich erwiesen, dass Kinder sich in Gefahrensituationen durchaus an Gelerntes erinnern können und dementsprechend handeln, obwohl man das in dieser Altersstufe nicht vermuten würde. Daher ist ein intensives Verhaltenstraining und ein wiederholtes Eingehen darauf zu späteren Zeitpunkten (z. B. anlässlich einer Räumungsübung) sehr wichtig. Nur im praktischen Tun können Kinder diese Verhaltensformen erlernen.

Schulungseinheiten für Kindergärten:

1. Besuch bei der Feuerwehr

2. Fähigkeit sich bei einem Brand richtig zu verhalten und Kennen der Alarmierung über Feuerwehr-Notruf 112

3. Aufgaben der Feuerwehr: Kennenlernen der Schutzkleidung, insbesondere Atemschutzgerät und Fluchthaube

4. Feuer – Freund und Feind, richtiges Anzünden einer Kerze, Was brennt, was brennt nicht?

 

... weitere Informationen gerne unter: brandschutzerziehung@ffw-altenmarkt.de